KfW-Förderung

Energieeffizient Bauen 153

Sie wollen ein modernes KfW-Effizienzhaus 55, 40 oder sogar 40 plus bauen?
Und eine KfW-Förderung in Form eines sehr günstigen Darlehens plus Tilgungszuschuss bekommen?
Ich berate Sie vollumfänglich zu den Konditionen und der Umsetzung Ihres Bauvorhabens.

Folgende Leistungen beinhaltet die qualifizierte Fachplanung und Baubegleitung:

– Entwicklung und planerische Umsetzung eines energetischen Gesamtkonzepts für den baulichen Wärmeschutz und die energetische Anlagentechnik sowie Durchführung der Effizienzhausberechnung (Ausnahme: Umsetzung eines KfW-Effizienzhauses 55 nach Referenzwerten); ggf. Beratung zu Umsetzungsmöglichkeiten

– Die Planung zur Minimierung von Wärmebrücken (Wärmebrückenkonzept) und zur Gebäudeluftdichtheit (Luftdichtheitskonzept) erbringen

– Die Notwendigkeit lüftungstechnischer Maßnahmen prüfen (z. B. unter Anwendung der DIN 1946-6) und den Bauherrn über das Ergebnis informieren. Die Veranlassung der Umsetzung lüftungstechnischer Maßnahmen verantwortet der Bauherr

– Das geplante energetische Niveau auf dem KfW-Formular „Bestätigung zum Antrag“ bestätigen

– Bei Ausschreibung bzw. Angebotseinholung mitwirken sowie die Angebote auf Übereinstimmung mit Umfang und Qualität der geplanten energetischen Maßnahmen prüfen

– Vor Ausführung der Putzarbeiten bzw. Aufbringen späterer Verkleidungen mindestens eine Baustellenbegehung zur Sichtprüfung energetisch relevanter, insbesondere später nicht mehr zugänglicher Bauteile (wie z. B. wärmeschutztechnischer Bauteilaufbau) sowie der Umsetzung des Wärmebrückenkonzepts, des Luftdichtheitskonzepts und der Anlagenteile durchführen

– Die Umsetzung lüftungstechnischer Maßnahmen (sofern durchgeführt) prüfen

– Die Durchführung einer Luftdichtheitsmessung prüfen

– Die eingebauten Materialien, Produkte und Komponenten an der Gebäudehülle und der energetischen Anlagetechnik auf Übereinstimmung mit den nach der Effizienzhausberechnung geplanten energetischen Maßnahmen prüfen

– Die energetisch relevanten Gebäudeparameter dem Heizungsbauer zur Dimensionierung der Heizungsanlage (und ggf. der thermischen Solaranlage) übergeben, den Nachweis des hydraulischen Abgleichs und der Einregulierung der Anlage (ggf. Heizungs- und Lüftungs- anlage) prüfen, die übergabe der energetischen Anlagentechnik prüfen (ggf. mit ergänzender technischer Einweisung)

– Die energetische Fachplanung und die Begleitung der Baumaßnahme dokumentieren

– Die Umsetzung des geförderten Vorhabens auf dem KfW-Formular „Bestätigung nach Durchführung“ bestätigen

– Den Energieausweis nach Abschnitt 5 EnEV für das fertig gestellte Gebäude ausstellen und dem Bauherren übergeben

Das Honorar für die qualifizierte Fachplanung und Baubegleitung wird von der KfW-Bank zu 50% bis maximal 4000€ je Vorhaben gefördert.

Energieeffizient Sanieren 151/152 & 430

Auch wenn Sie ein bestehendes Gebäude zum KfW-Effizienzhaus sanieren oder nur energetische Einzelmaßnahmen umsetzen wollen, sind diese Maßnahmen in den Programmen 151/152 & 430 förderfähig.
Auch bei diesen Sanierungsmaßnahmen biete ich Ihnen die qualifizierte Fachplanung und Baubegleitung an.
Auch in diesem Fall wird mein Honorar von der KfW-Bank im Programm 431 zu 50% bis zu 4000€ je Vorhaben gefördert.